Ein Wagner-Abend in Graupa mit der Elbland Philharmonie Sachsen


Im Februar 2014 reisten die Elbland-Philharmoniker nach Graupa und spielten unter Leitung von Generalmusikdirektor Christian Voß sechs Wagner-Stücke ein.
Darunter u.a. das Vorspiel zum 1. Aufzug von Tristan und Isolde.
Vgl. www.l-iz.de 

 

Die CD "Ein Wagner-Abend in Graupa" ist gegen eine Schutzgebühr von 5 Euro exklusiv bei der Elbland Philharmonie Sachsen erhältlich.
Hier kann man auch einen Blick ins Booklet der CD erhaschen.
Vgl. www.elbland-philharmonie-sachsen.de 


Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

03
Oktober

Dutzende Menschen demonstrieren in Riga für die Restaurierung des Wagnersaals

Mit Plakaten, Auszüge singend aus Richard Wagners Oper "Tannhäuser", zogen am Dienstag Abend mehrere dutzend Menschen durch die Innenstad von Riga. Nach eigenen Angaben, wollten die Wagnerliebhaber die staatliche Immobilienverwaltung davon überzeugen, das Gebäude als Konzert- und Aufführungsraum zu restaurieren.


23
März

"Götterdämmerung" à la Petrenko

Begeisterte Kritiker & ein Glück für Bayern: Am Freitag dirigierte Kirill Petrenko in München den letzten Teil von Wagners Tetralogie.
Vgl: http://www.br.de/ Neues Fenster öffnen


17
März

Begeisterung und Missfallen zugleich für "Parsifal"

Applaus für die grandiosen Sänger von Richard Wagners „Parsifal“; Buh-Rufe hingegen für das Regie-Team.
Vgl. http://www.solinger-tageblatt.de/ Neues Fenster

Wuppertaler Bühnen: Ein Bühnenweihfestspiel in drei Akten; Dichtung von Richard Wagner
http://www.wuppertaler-buehnen.de/ Neues Fenster


Das Richard-Wagner-Portal und seine Inhalte und Funktionen sind z. Zt. noch im Aufbau. Vielen Dank für Ihr Verständnis.